Aufruf des OGC zur Teilnahme an einem CityGML Data Quality Interoperability Experiment

24.06.2014 12:33 von (Kommentare: 0)

Das OGC und die SIG3D rufen zur Teilnahme an einem CityGML Data Quality Interoperability Experiment auf

Das Open Geospatial Consortium ( OGC ), die Special Interest Group 3D der GDI-DE ( SIG3D ) und das European Spatial Data Research Network ( EuroSDR ) führen gemeinsam ein CityGML Data Quality Interoperability Experiment ( CityGML QIE ) durch. In diesem Experiment sollen Qualitätsanforderungen für CityGML-basierte virtuelle 3D-Stadtmodelle untersucht und definiert werden.

CityGML wird mittlerweile weltweit als Austauschformat und Datenmodell für virtuelle 3D-Stadt- und Landschaftsmodelle eingesetzt. Eine ständig steigende Zahl von Anwendungen baut auf CityGML auf und erfordert zuverlässige und qualitätsgesicherte 3D-Daten.

Die AG Qualität der SIG3D und das CityGML QIE verfolgen das Ziel, Empfehlungen für die Umsetzung von CityGML-basierten Datenmodellen und Konzepte für einen Workflow im Bereich der Qualitätssicherung zu erarbeiten. Darüber hinaus sollen im Rahmen des CityGML QIE Werkzeuge für die Prüfung von CityGML-Modellen bereitgestellt werden. Es ist geplant, die Tests mit entsprechenden Softwarelösungen sowohl an bestehenden CityGML Modellen als auch anhand einer Reihe von standardisierten Testdaten durchzuführen. Ergebnisse und Erfahrungen sollen in die Überarbeitung des CityGML-Standards eingebracht werden.

Alle interessierten Organisationen und Personen sind zur Teilnahme an diesem Experiment eingeladen. Sie können Testdaten, Testwerkzeuge oder Testanforderungen beisteuern oder aber auch Tests durchführen und die Ergebnisse in das Experiment einbringen. Eine Mitgliedschaft im OGC ist nicht erforderlich.

Ein erstes Treffen ist für den 09./10.09.2014 bei Kadaster Nederland in Amsterdam geplant.

Weitere Informationen und Anmeldung per eMail an CityGMLQIE (at) lists (dot) opengeospatial (dot) org

Die SIG 3D ( http://www.sig3d.de ) ist eine unabhängige offene Arbeitsgemeinschaft auf nationaler und internationaler Ebene und Arbeitskreis der GDI-DE. Die SIG3D beschäftigt sich seit 2010 mit Qualitätsaspekten von virtuellen 3D-Stadtmodellen. In der SIG3D arbeiten derzeit etwa 60 Partner aus Unternehmen, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung zusammen. Ihre Mitglieder kommen aus Deutschland und weiteren europäischen Ländern.

Das OGC ( http://www.opengeospatial.org ) ist ein internationales Konsortium aus mehr als 480 Unternehmen, Verwaltungseinrichtungen, Forschungsinstitutionen und Universitäten, die in einem Konsensprozess zusammenarbeiten, um offen zugängliche Standards der Geoinformationstechnologie zu entwickeln. Das OGC unterstützt interoperable Lösungen und fördert den Zugang zu Geoinformationen, Web Services und Geodateninfrastrukturen.


EuroSDR ( http://www.eurosdr.net ) ist eine europäische Non-Profit Organisation aus nationalen Katasterbehörden, Forschungseinrichtungen und Universitäten zur angewandten Forschung im Bereich von Management und Bereitstellung von Geodaten.)

Ansprechpartner: Sprecher SIG3D, Dr. Egbert Casper, cas@sig3d.de

Zurück